Zurück zur Listenansicht

13.06.2017

workshop

workshop (2)
© Stadt Ludwigslust

„Kunst trifft Spiel“ ist das Motto für die zurzeit in der Umgestaltung befindliche Parkanlage Am Alten Forsthof. Ein Treffpunkt für alle Generationen soll entstehen und Kunst erlebbar gemacht werden. Bespielbare Kunst, wie die Sitzgruppe Blattwerk oder ein ungewöhnlicher Balancierpfad werden von dem Holzkünstler Igor Korshun in das Gelände eingebaut. Das mit Leader-Mitteln geförderte Projekt wird seit dem letzten Jahr Schritt für Schritt umgesetzt.

Nun bietet sich für interessierte Einwohner die Chance, gemeinsam mit dem Künstler Igor Korshun Reliefs und kleinere Skulpturen in Sitzbänke zu schnitzen und sich die Technik erklären zu lassen. Die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt, deshalb bitten wir um Voranmeldung.

Außerdem werden Aktive aus der Nachbarschaft oder auch aus Initiativen und Vereinen gesucht, die sich an kleineren Pflegarbeiten beteiligen möchten. Die Arbeiten erfolgen unter der Anleitung der Projektleiterin Frau Spaethe.

Frau Spaethe liegt die Einbeziehung der Menschen aus dem Umfeld der neu gestalteten Parkanlage sehr am Herzen. Die zukünftigen Nutzer können sich mit ihrem Park so viel intensiver identifizieren. und lernen auf diese Weise auch gleich das in der Entstehung befindliche innerstädtische Kleinod kennen. Wer also Lust hat bei den Pflegearbeiten zu helfen: Gartenwerkzeug einpacken, Hacken, Harken, Eimer, Schubkarren mitbringen und mithelfen!

Gespannt dürfen wir auch auf die Arbeiten der Schüler des Goethe-Gymnasiums sein. Unter Anleitung ihres Kunstlehrers Frank Goohsen hatten sie im Rahmen einer Projektarbeit die Aufgabe, die als Höhlen auf dem Gelände angeordneten Betonschachtringe zu gestalten. Und nicht zuletzt wird der Betriebshof der Stadt noch aus eigenen, dicken Robinienholzstämmen eine Sandkastenumrandung herstellen.

Damit aber auch die Geselligkeit und das Gespräch mit den Machern nicht zu kurz kommt, sind neben den aktiven Gestaltern auch alle anderen interessierte Einwohner eingeladen, im Park ein Picknick zu gestalten und sich einen ersten Eindruck von den Schnitzarbeiten zu verschaffen sowie mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen.

Bringen Sie ganz einfach ihre Picknickutensilien sowie Speisen und Getränke mit, für eine Tasse Kaffee wird gesorgt.

Anmeldungen richten Sie bitte an die Projektleiterin Andrea Spaethe (info@gartenplanung-spaethe.de oder Tel. 038750 / 21266).