Zurück zur Listenansicht

05.12.2019

Willkommen im Kinderrestaurant

Kita Kummer erhält neuen Anbau

Kita Kummer_Übergabe Restaurant (23)
© Stadt Ludwigslust, SW

Mit viel Liebe haben die Kinder der Kita sich auf diesen Tag vorbereitet: sie haben das Lied von den fleißigen Handwerkern gelernt, einen Einkaufszettel für ein Haus vorbereitet und auch schon ein Weihnachtslied einstudiert. Mit ihrem kleinen Programm haben sie all die Gäste begrüßt, die zur Eröffnung „Ihres“ Kinderrestaurants gekommen sind. Und Gäste waren es viele: Bürgermeister Reinhard Mach, Planer, Geldgeber und natürlich Bauleute. Viele der Handwerker kennen die Kinder mittlerweile mit Namen, hatten sie doch während der sechsmonatigen Bauzeit viele Fragen sie. Und wie Kita-Leiterin Ines Ehmke später berichtete, „… durften die Kinder hin und wieder auch mal mit anfassen: hier einen Nagel einschlagen und dort eine Schraube eindrehen.“ Für Ines Ehmke war es besonders wichtig sich vor allem bei den Handwerkern zu bedanken, denn einen solchen Anbau bei laufendem Kindergartenbetrieb zu bewerkstelligen, das geht nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme und viel Verständnis aller Beteiligten.

Für Bürgermeister Reinhard Mach war die Entscheidung, den Anbau in einer Holzkonstruktionsweise zu errichten eine gute Lösung, konnte so doch die Bauzeit immens verkürzt werden. Mach bedankte sich auch für die großzügige finanzielle Förderung durch das StALU. Von den Gesamtbaukosten in Höhe von 187.000 € wurden 140.000 € über Fördermittel ausgereicht. Und er betonte, dass alle Aufträge in der Region geblieben sind, die weiteste Anreise zur Baustelle hatten Bauleute aus Wittenburg.

Mit der Fertigstellung haben nun auch die Kinder ihr Restaurant in Besitz genommen. Seit Anfang Dezember gibt es hier Frühstück, Mittag und Nachmittagskaffee. Auf einen Kellner jedoch werden die Kinder hier aber vergeblich warten – hier ist mitanpacken, mithelfen angesagt. Die offene Küche ist kindgerecht gestaltet, so können die Kinder selber Tisch decken, Geschirr abräumen und schmutziges Geschirr vorspülen. Sie können aber auch selber etwas zubereiten. Herd und Mikrowelle gehören ebenso zur Ausstattung. Jetzt in der Weihnachtszeit werden bestimmt die ersten eigenen Plätzchen hier gebacken werden. Sylvia Wegener, Büro des Bürgermeisters, 05.12.2019