Stellenausschreibung

Sekretariat des Bürgermeisters

Die Stadt Ludwigslust sucht zum nächstmöglichen Termin für die Zeit des Mutterschutzes und der Elternzeit           

            eine/n Sekretär/in für das Büro des  Bürgermeisters  

 Neben den allgemeinen Sekretariatsaufgaben sind Ihre Tätigkeitsschwerpunkte insbesondere:

  • Zuverlässige und selbständige Organisation und Erledigung der Sekretariatsaufgaben/ Büromanagement
  • Bearbeitung und Abwicklung der laufenden Korrespondenz und der Telefonate
  • Terminplanung, -koordination und -überwachung
  • Bearbeitung des Postein- und Postausgangs
  • Vor- und Nachbereitung von Besprechungen, Tagungen und Veranstaltungen (inkl. der Bewirtung, Betreuung von Gästen)
  • Haushaltsplanung / Haushaltsführung und Budgetverwaltung, Führung der Handkasse
  • Verantwortlichkeit für die Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des Hauptausschusses
  • Mitarbeit bei der Vor- und Nachbereitung von Sitzungen der Stadtvertretung und deren Ausschüsse (Koordination, Vorbereitung von Unterlagen, Erstellung von Protokollen)

 Unser Anforderungsprofil:

  • Ausbildung zur/m Kauffrau/mann für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbare Ausbildung
  • sichere und schnelle Schreibtechnik, Schreiben nach Diktat
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • sicheres Auftreten, sehr gutes Kommunikationsverhalten, gepflegtes Äußeres, gute Umgangsformen
  • ein hohes Maß an Serviceorientierung sowie die Bereitschaft zur Betreuung von Gremiensitzungen mit flexiblen Arbeitszeiten
  • fundierte Kenntnisse in MS-Office-Produkten
  • eigenständiger sowie verantwortungsbewusster Arbeitsstil
  • Selbständigkeit, termingenaues Arbeiten, Flexibilität, Organisationsgeschick, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • sehr guter und stilsicherer Ausdruck in Wort und Schrift

Die Arbeitsbedingungen richten sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes TVöD. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 5 TVöD, 35 Wochenstunden. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis 15.12.2018  an Frau Kretzschmar, Stadt Ludwigslust, Schloßstraße 38, 19288 Ludwigslust.

Kosten, die mit der Bewerbung verbunden sind, können nicht erstattet werden. 

Ludwigslust, den 28.11.2018 

gez. Reinhard Mach

Bürgermeister  

Stellenausschreibung

Erzieherin

Die Stadt Ludwigslust sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Erzieherinnen/ Erzieher für

für die städtischen Kindertagesstätten.

Wir wünschen uns Bewerbungen von engagierten pädagogischen Fachkräften oder Berufsanfängern mit dem Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder Heilerzieher. Sie sollten Freude und Ideenreichtum für eine zeitgemäße Kindertagesstättenarbeit haben, offen und flexibel vorhandene und zukünftige Konzeptionen und Entwicklungen mitgestalten wollen sowie die Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Team, den Eltern und dem Träger mitbringen.

In unseren Kindertagesstätten werden Kinder der Alterstufen 0-6 Jahre und Hortkinder betreut.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für Angestellte im Sozial- und Erziehungsdienst/ TVöD in der Entgeltgruppe S 08a. Teilzeitarbeit ist möglich.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte umgehend an Stadt Ludwigslust, FB Zentrale Dienste und Personal, Frau Kretzschmar, Schloßstr.38, 19288 Ludwigslust.

Kosten, die mit der Bewerbung verbunden sind, können nicht erstattet werden.       

Stellenausschreibung

Küchenhilfe zur Urlaubs- und Krankenvertretung

Für unsere Kindertagesstätte Techentin suchen wir eine rüstige Rentnerin oder Hausfrau als Urlaubs- und Krankenvertretung in der Küche auf geringfügiger Beschäftigungsbasis.

Bewerbungen richten Sie bitte an Stadt Ludwigslust, Frau Kretzschmar, Schloßstraße 38, 19288 Ludwigslust oder rufen Sie einfach an. Tel. 03874 / 526118. Wir freuen uns auf Sie!

Stellenausschreibung

Freiwilliger Sozialer Dienst

Wenn Sie noch nicht wissen, wo Ihr beruflicher Weg Sie hinführen soll, Sie sich aber engagieren und beruflich orientieren möchten, dann besteht die Möglichkeit, einen Jugendfreiwilligendienst zu absolvieren.

Interessierte junge Menschen bis zum Alter von 27 Jahren können sich über einen Zeitraum von in der Regel 12 Monaten engagieren und Erfahrungen sammeln. Nach dem FSJ können die Teilnehmer besser einschätzen, ob ein Beruf in dieser Richtung erlernt werden möchte. Dennoch ist das Freiwillige Soziale Jahr keine Ausbildung und auch kein Arbeitsverhältnis. Die Freiwilligen bekommen Einblick in soziale sowie kulturelle Zusammenhänge, vor allem aber zeigen junge Menschen während des sozialen Jahres ihr Engagement für ihre Mitmenschen. Die Arbeit ist verantwortungsvoll, freiwillig, ehrenamtlich und wird vergütet.

Das FSJ bei der Stadt Ludwigslust beginnt am 1. September und dauert bis zum 31. August des Folgejahres. Das FSJ kann in den Kindertagesstätten der Stadt Ludwigslust, in der Bibliothek, an der Grundschule oder an der Realschule  geleistet werden.

Vollständige Bewerbungen richten Sie bitte an Stadt Ludwigslust, Frau Kretzschmar, Schloßstraße 38, 19288 Ludwigslust oder per mail an: angela.kretzschmar@stadtludwigslust.de 

Stellenausschreibung

Mitarbeiter/in im Bundesfreiwilligendienst

Die Stadt Ludwigslust wurde als Einsatzstelle für Bundesfreiwilligendienste anerkannt und sucht ab 01.09.2018 eine/n Mitarbeiterin im Bundesfreiwilligendienst, die in unserer Kindertagesstätte Parkviertel arbeiten möchte.   

Möchten Sie…

… die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund fördern?
… praktische Erfahrungen sammeln, die für die weitere berufliche Orientierung hilfreich sind?
… neue Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen?
… sich sozial engagieren und eigene wertvolle Erfahrungen einbringen?

Dann kann der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug das Richtige für Sie sein.

Was ist der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug?
Der „Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“ wurde von der Bundesregierung zum 01. Dezember 2015 ins Leben gerufen, um unsere Willkommenskultur nachhaltig zu stärken und die Integration von Flüchtlingen zu unterstützen. Es handelt sich dabei um ein Bildungs- und Orientierungsjahr. Der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug dauert – wie der BFD – i.d.R. 12 Monate (mind. 6, max. 18 Monate). Er kann in Absprache mit der Einsatzstelle in Teilzeit mit mehr als 20 Stunden pro Woche abgeleistet werden. Der Starttermin des Freiwilligendienstes kann individuell gemeinsam mit der Dienststelle abgestimmt werden.

 

Wer kann mitmachen?

  • Freiwillige ab 18 Jahre ohne Flüchtlingshintergrund, mit erweitertem Führungszeugnis

 

Welche Aufgaben übernehmen Sie?

Unterstützung des pädagogischen Fachpersonals bei der Betreuung und Eingliederung der Kinder mit Migrationshintergrund 

- Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache

- Durchführung von verschiedenen Projektangeboten

- gemeinsames Spiel mit den Kindern, Vorlesen, Zeichnen

- Rollenspiele üben und dadurch den Spracherwerb der deutschen Sprache unterstützen

- Lieder und kleine Gedichte üben 

- Vertraut machen mit Gebräuchen und Traditionen

- Begleitung bei Ausflügen und zusätzlichen Aktivitäten

- Unterstützung im Ablauf des Kitaalltags

- Mitarbeit bei Gestaltung/Dekoration der Einrichtung

- Unterstützung bei Gruppenaktivitäten

Welche Leistungen erhalten Sie?

  • ein monatliches Taschengeld, Urlaub, Sie sind beitragsfrei sozial-, haftpflicht- und unfallversichert.
  • In der Einsatzstelle werden Sie durch eine hauptamtliche Kraft fachlich kompetent angeleitet und persönlich betreut
  • verschiedene Seminar- und Bildungstage
  • Nach Abschluss des Freiwilligendienstes erhalten Sie ein qualifiziertes Zeugnis

 Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen!

  • ein Lebenslauf, Foto, eine Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • ein kurzes Motivationsschreiben

Kontakt

Stadt Ludwigslust

Frau Kretzschmar

Tel: 03874 526118

angela.kretzschmar@stadtludwigslust.de

Schloßstraße 38

19288 Ludwigslust